CORONAVIRUS

 

Das Coronavirus bestimmt weiterhin unseren Alltag.

Natürlich werden Sauberkeit und Hygiene sowieso in unserem Haus großgeschrieben, trotzdem müssen zusätzliche Regeln beachtet werden.

 

Die verbindliche 2G-Regelung gilt in Brandenburg ab dem 15. November 2021 landesweit auch für Beherbergungsstätten

die Zutrittsgewährung ist ausschließlich für

  • geimpfte Personen
  • genesene Personen
  • Kinder bis zum vollendeten 12. Lebensjahr
  • Jugendliche bis zum vollendeten 18. Lebensjahr (Bedingung: negativer Testnachweis)
  • Personen, für die aus gesundheitlichen Gründen keine Impfempfehlung der Ständigen Impfkommission ausgesprochen wurde; die gesundheitlichen Gründe sind vor Ort durch ein schriftliches ärztliches Zeugnis im Original nachzuweisen (Bedingungen: negativer Testnachweis und die Pflicht, grundsätzlich durchgehend eine FFP2-Maske ohne Ausatemventil zu tragen)

erlaubt.

 

Beim 2G-Modell entfallen einzelne Vorgaben zum Infektionsschutz wie Abstandsgebot, Maskenpflicht, Personenbegrenzungen.

 

Jede Person ist weiterhin verpflichtet:

  • die allgemeinen Hygieneregeln und -empfehlungen des Robert Koch-Instituts und der Bundeszentrale für gesundheitliche Aufklärung zur Vorbeugung von Infektionen (https://www.infektionsschutz.de/coronavirus.html) zu beachten, einschließlich des regelmäßigen Austauschs der Raumluft durch Frischluft in geschlossenen Räumen,
  • bei Vorliegen von typischen Symptomen oder sonstigen Anhaltspunkten für eine Infektion mit dem SARS-CoV-2-Virus grundsätzlich auf physische Kontakte zu anderen Personen zu verzichten (typische Symptome sind z.B. Atemnot, neu auftretender Husten, Fieber und Geruchs- oder Geschmacksverlust) und nicht anzureisen.

 

Details zur aktuellen Umgangsverordnung des Landes Brandenburg finden Sie hier:

https://kkm.brandenburg.de/kkm/de